Aktuelles

Welche Bestattungsformen gibt es bei der Erdbestattung und Feuerbestattung?

Möglichkeiten der Beisetzung in Dresden

Urne

Die klassische Bestattungsart ist die Erdbestattung. Sie ist bei drei der fünf Weltreligionen vorgeschrieben. Der Verstorbene wird in einen Sarg eingebettet, es erfolgen eine Aufbahrung des Sargs und der Abschied z. B. bei einer Trauerfeier und dann wird der Sarg in eine Grabstelle auf dem Friedhof in die Erde gelassen.

Bei der Feuerbestattung gibt es inzwischen nicht nur die traditionelle Beisetzungsform auf dem Friedhof, sondern auch immer mehr alternative Formen, z. B. Baumbestattung, Seebestattung, Diamantbestattung, Weltraumbestattung. Es erfolgt die Kremation des Sarges nach der Trauerfeier. Es gibt auch die Möglichkeit die Trauerfeier unmittelbar vor der Urnenbeisetzung durchzuführen. Die Feuerbestattung ist Voraussetzung für alternative Bestattungsformen, die Sie immer in einer Bestattungsvorsorge verbindlich festlegen sollten.

Sarg

Bei jeder Bestattungsart und –form gibt es Vieles zu berücksichtigen, daher bieten wir Ihnen ein umfassendes Beratungsgespräch an. Neben den gesetzlichen Vorschriften informieren wir Sie in diesem über Gebühren, Kosten der Bestattung, Erinnerungsmöglichkeiten der Hinterbliebenen oder auch Folgekosten. Ob Wahlgrab, Reihengrab, Kolumbarium oder alternative Bestattungsplätze, die TrauerHilfe DENK ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Bestattungen in Dresden. Auch Zusatzdienstleistungen wie Trauerdruck, Ausrichtung der Trauerfeier oder die Vermittlung des Blumen- und Grabschmucks bieten wir Ihnen an.